Skip to content

Berlin Teil 1 Die Roboter sind da

Freitag früh in Berlin! Lass mal ins Museum gehen sagt der Ares sich und los ging es, um die Franzosen zu beschauen. Aber ersten kommt es anders und zweitens als man denkt. Nach dem er 10 Minuten in der Schlange stand sah er es! Den Wartezeitautomaten!! Also kurz den gecheckt und erfahren das nach dem Ticketkauf noch 1,5 h zu warten sind. NEIN nicht mit Ihm! Denn der Tag hat nur 24h Stunden und die meisten sollten in KW stattfinden. Also weg dort und jetzt! Nach einem Telefonat das Freizeit brachte machte es Klick. Das Museum für Kommunikation hat Sonderausstellung zum Thema Robotertechnik und Roboter. Also in die U-Bahn zwei Stationen und hin. Die Begrüßung erfolgte durch die drei hauseigen Bots die gerade Ball spielten. Ab nach oben und dort kamen Ihm neben ca. 264 Spielzeugrobotern und der ersten Handproteste wieder ein Bot entgegen der sich John Wayne nannte. Die anderen Roboter waren leider nicht so gesprächig, vielleicht lag es daran das Sie nicht eingeschaltet waren. Aber das grämte Ihn nicht und nachdem er sich alle besehen hatte schaute er sich den Rest des Museums noch an und sah eine Blaue Mauritius und das erste Telefon aller Zeiten. Dannach verließ er kurz den Sowjetischen Sektor, drehte sich aber bald wieder um und begab sich auf den Weg ins Berliner Umland. Dort angekommen nahm er Speisen zu sich die seinem Magen nicht sehr gut bekamen und fuhr dannach mit Freunden in Ihr Studio und beobachtete die Aufnahmen und die Samplesuche: "You producer works with Mickey Mouse Equipment". Gegen Abend wurden dann noch ein zwei Bier getrunken und aufgepasst das frische Album nicht bei der Hatz zur S-Bahn verloren geht. Damit man es noch Rezensieren kann. Dies war der erste Tag des Ares in Berlin, da die Nacht sich als kurze ankündigte, den der Wecker wollte sein Willen und die IFA rief nach ihm. PS: Bilder folgen aber da Telefon will Sie noch nicht freigeben.