Die Gewinner vom diesjährigen Dogs Bones and Catering 2010

18 04 2010
Wie gestern schon geschrieben, war es am Freitag soweit und in der Schauburg wurden die Preise des diesjährigen Dogs Bones and Catering Kurzfilmfestivals vergeben. Doch bevor es los ging gab es noch 69 Filme anzusehen und das bedeutet leider auch bei manchen Filmen zu versuchen nicht wegzusehen oder zu hoffen das Sie doch bald Enden, ja drei Minuten können lang sein, vor allem wenn Filme Top anfangen und dann irgendwie versuchen die Zeit noch zu dehnen um ja 3 Minuten lang zu sein. Kleiner Tip mit sowas macht man Superideen auch kaputt. Doch egal Alles im Allen war es ein sehr lustiger Abend und im zweiten Filmblock wurde das nicht wegsehen sogar immer leichter. Doch hier die eigentliche interessante Informationen wer hat gewonnen:
Der Goldene Knochen: Team Lebendfutter „Das Ministerium für Realität sucht die Wirlichkeit.“ Der Silberne Knochen: Muhvieh (ohne Titel) Der Bronzene Knochen: Knarfe „Was ist der Unterschied zwischen Wirklichkeit und Realität?“ Der Wanderpokal: Air Loom Gang „No, slim it!” Der Sonderpokal: Die Bühne „Po-Ente” Ach ja noch ein kleines Detail beim Preis für den dritten Platz fehlten 5 Flaschen Bier wie ich hörte und der zweite Platz war umstritten und die Jury musst sich erklären, was Sie denke ich auch gemacht hat, da ich selbst zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr anwesend sein konnte. PS: Die anderen Videos kommen sobald Sie on sind. PPS: Ach ja hier noch der letzte Film des Abends ein Kulturmoderator über Pogs Tones and Catepilar:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA