Skip to content

Berlin Teil 2 IFA

Samstag war es dann soweit. Die IFA rief und der Ares tauchte auf. 10:00 war das Treffen angesetzt. Gegen 10:45 fand es dann endlich statt nachdem man vor der Messe rumlungerte und die Menschen beobachtete, welche die IFA betraten. Jetzt aber nichts wie rein. Als Fachbesucher, ging es zu erst mal Katalogholen und Magazine checken und einpacken. Dann wurden die ersten Hallen besichtigt. Was gab es zu sehen, Fernseher,Fernseher und nochmehr Fernseher. Nach kurzer Zeit wurden auch Küchengeräte vorgestellt und man konnte Espresso trinken. Was für ein Genuß. Aber man wollte ja alles sehen also nur schnell weiter bei Sony vorbei und dort erstmal die neuen Telefon angeschaut. Wobei das amüsanteste war der Mann einer anderen Firma der erstmal ein Telefon von allen Seite fotografierte. Eine paar Hallen später gab es Musik und auch wieder Kaffee sowie schöne Case Mods und Frauen die alten Bekannten sehr sehr ähnlich sahen. Aber Sie war es nicht. Endlich erreichte der Ares den Stand wo es sein musste das I-Phone, aber nichts war nur Dummies und ein Typ vom Quatsch Comedy Club, also weiter mal schauen was sich noch findet. Zwei junge Damen machten dann noch ein schönes Bild von Ares und der Schwester und irgendeiner dritten Person. Eine PC Zeitschrift holte sich Abonnenten zum Test ohne Ende und verloste dabei Software, so ging es die ganze Zeit weiter bis man zum Mittag sich nach draußen bewegte. Mit gefüllten Magen, Bratwurst schmeckt auch wenn sie nicht aus Thüringen kommt, ging es zur Car Hifi und Navigationsgeräten, wo es Ego Shots gab. Dies sind Fotos die das Ego Pimpen sollen aber irgendwie wusste ich schon vorher das es kein wirkliches Motiv gibt was das kann und habe mich dann für das Motiv Pate entschieden. Die getunten Autos waren ganz ok und die XS er aus Dresden waren auch mit vertreten. Doch lange hielt es mich nicht dort. In einer anderen Halle moderierte Mola, der mal bei VIVA war oder doch noch ist??, und Ares meinte sein Mikro war zu laut. Doch dann ging es weiter und man sah 3D Fernsehen. Ja das Bild kam aus der Röhre heraus. Ein paar Technike Gimmicks gab es noch zu sehen wie ein Behringer Podcast Studio mit Kondensator Mikofon und ein paar andere Kleinigkeiten. An der nächste Kurve bekam man eine Karte und 2m weiter das Autogramm und das Foto von Miss Germany, leider hab ich beides wieder verloren, aber ein Bild dacvon bekomm ich trotzdem noch ran und man wird es dann hier sehen können. Interessant war dannach für den 64iger die neue Mediathek des ZDF die vorgestellt und auch gleich getestet wurde. Wobei Tränen in die Augen stiegen, denn Ijon Tichy war nicht mehr komplett enthalten. Doch nichts desto Trotz raffte man sich wieder auf und sah sich weiter um. Die Fotokameras von vielen lächelten einen an und man sah das man auch mit Handys super Bilder machen kann. Aber auch die echten und Digital Cameras hatten es in sich. So ging es immer weiter, schöne Autos, schöne Frauen und dazwischen Technik News und Gimmicks, wie Handy TV, das Bloghaus mit einer Videoleinwand auf der was von Xing stand aber die Präsentation schien schon vorbei zu sein. Gegen 18:00 wurde das Gelände verlassen und es standen Massen an der S-Bahn und Hertha hatte auch gerade Spiel ende so das man nur in die andere Richtung fahren konnte um zu sitzen. So war es dann auch und dann wurde gefeiert bei Familie und später in Friedrichshain die Autogrammkarte verloren und nach ein paar Getränken sich ins Bett gelegt, denn am Sonntag stand ja Rot Weiß Erfurt gegen Babelsberg auf dem Plan. Bilder folgen wenn ich Sie habe oder doch mein Handy sagt ok

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen