Skip to content

Battle of the East its burning

Gestern war es soweit der Battle of the East, die Ostdeutsche Breakdancemeisterschaft fand mal wieder in Leipzig statt. Bevor der eigentliche Battle startete wurde im Foyer der Vorentscheid für den King of the Circle ausgetragen, in welchem auch ein kurzer Showcase von Marcel MC stattfand ( SPARVAR rockt). Nach diesen Vorentscheid war es 18:00 soweit und die Shows begannen, die von Spax und Hahny moderiert wurde. Gleich zum Anfang starten die Beat Fanatics aus Dresden mit einer sehr überzeugenden Show. Danach wurde es Prollig mit den Bierstreet Boys, die ihren Jägermeister dabei hatten weiterging es dann mit voller Geschwindigkeit mit den Speed Fanatics, Rocking Skillz, Flow Job, der Yin Yang Crew und den jüngsten Startern im Feld den Wild Juniors, die die 7 Zwerge hoch leben ließen, sowie den Söhnen des Kreises. Zwischendurch zeigte Marcel Mc mit Jack the Ripper was Rap in Leipzig ist. Die Jury, welche aus Patrock (Fresh in Atack), Sony Tee(Soul Control) und Vartan (Flying Steps) bestand, hatte dann zu entscheiden wer den in die Eigentlichen Battles kommt. Während die Jury sich zurückzog zeigten Das Experiment aus Hoyerswerda noch Hip Hop Dance und dann war eine kurze Pause. Nach 30 Minuten in der Sonne startet das Halbfinale vom King of the Circle und danach ging es ab. Beat Fanatics tratten gegen die Bierstreet Boys an und nein der Gewinner dieses Battles gibt es später
hier Und im zweiten Halbfinale tanzten die Söhne des Kreises gegen Rocking Skillz und es wurde immer heißer in der Halle, aber Hahny hatte recht ganz so heiß wie 1989 äh 1998 in Bautzen war es nicht. Doch die Temperatur stieg noch mal bei der Pop Locking und Boogalo Show von Sound Processing Unit aus Rostock. Dann war es soweit es ging um den King of the Circle. RobiRhythm, dem letztjährigen zweiten gegen Lexa in 3 Sets. Nach diesem Battle und einem schönen Freestyle von Spax ging es los: Der Kampf um Platz 3 zwischen den Bierstreet Boys und den Söhnen des Kreises worauf ein interessantes Finale folgte. Interessant beschreibt das Finale wohl am Besten, für mich war es zu sehr choreographiert, doch was soll es jeder nach seiner Passion. Ich mag halt das 1 gegen 1. Dann war die Zeit der Entscheidung und während die Jury sich mal wieder zurück zog heizten Rebel Diaz aus der Bronx nochmal richtig ein. Dann war es soweit, draußen zogen Nebelschwaden und drin wurde es spannender und heißer. Doch dann war es soweit Spax und Hahny verrieten wer gewonnen hat. Die Jury des King of the Circle bestehend aus Patrock, Mitch( L.E. Alive) und Gizmo ( Funk Fellas) wählten Lexa zum Sieger und danach wurde der Preis für die beste Show an die Beat Fanatics verliehen. Spax verkündete dann das die Söhne des Kreise den dritten Platz und somit das dritte Ticket für den Battle of the Year gewannen, kam die Security und informierte Ihn zu den Nebelschwaden. Doch er löste das Problem professionell informierte alle das es einen Notfall gibt und lass nur noch schnell die Gewinner vor und bat alle bitte das Gebäude zu verlassen. Das machten dann die Beat Fanatics mit einem Lächeln auf dem Gesicht den Sie hatten den Battle gewonnen und somit die Rocking Skillz geschlagen. Draußen kam in diesem Moment auch die Feuerwehr an und der Battle of the East hat geburnt im wahrsten Sinnes des Wortes. Doch die Jam und die schönen Battles währen nie so heiß geworden, während da nicht die Mens on the Wheels of Steels gewesen: DJ Nas D, DJ Kid Cut und natürlich einen schönen Dank ans Steinhaus Bautzen für die tolle Orga. Alles im allen ein gelungen Nachmittag und schöner Abend auch wenn ich mal wieder mehr Jungs aus der Heimat getroffen hab als aus LE, aber was soll es. Dresden Rockt und gewinnt. Ach sorry meine Videos sind leider ohne Ton und das geht nicht, schade und die Bilder naja hette halt nur das Funktelefon mit aber auf der Battle of the East Seite gibt es ein paar zu sehen. Update. erste Video auf Youtube gefunden: Bierstreetboys gegen Beat Fanatics im Halbfinale

Trackbacks

Ares64.com am : Battle of the East 2009 - Don´t Stop da Body rock

Vorschau anzeigen
Nachdem am Donnerstag schon die Puppen in Leipzig getanzt haben, Ja Puppetmastaz waren da und haben den Campus übernommen, war es gestern wieder soweit zum 5 mal fand in Leipzig der Battle of the East statt. Der vom Steinhaus aus Bautzen nun schon zum 13

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen